Übergabe des Förderbescheids

Der Kreislehrbienenstand Lützelsdorf wird zum Schulungszentrum


Ein guter Tag für die Imkerei im Landkreis Forchheim

Der Kreislehrbienenstand Lützelsdorf wird mit Fördergeldern zu einem modernen Information- und Schulungszentrum aus- und umgebaut. Der letzte noch ausstehende Genehmigungsbescheids wurde dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V., Wolf-Dietrich Schröber, am 10.8.2017 übergeben. Nun kann mit den Arbeiten begonnen werden.

Im März 2015 kam die Botschaft: Euer Projekt Kreislehrbienenstand Lützelsdorf ist im Leader Förderprogramm 2014 bis 2020 aufgenommen“. Jetzt konnte Wolf-Dietrich Schröber, Vorsitzende des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V., den Zuwendungsbescheid der Leader-Förderung entgegennehmen. Die Imker und die Bienen im Landkreis Forchheim bekommen damit finanzielle Unterstützung von der europäischen Union. Michael Hofmann, Leader-Koordinator aus Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth hat den Bescheid am 10.08.2017 offiziell überreicht. Die stellvertretende Landrätin Rosi Kraus sprach von einem Leuchtturmprojekt und sagte den Besuch des Kreislehrbienenstandes nach Fertigstellung zu. Die Fachberaterin für Bienenzucht in Oberfranken freute sich mit den Imkern über das anstehende Projekt. Sie hatte mit Ihrer positiven und kritischen Stellungnahme im Genehmigungsablauf mit dazu beigetragen. Toni Eckert, Kulturbeauftragter des Landkreis Forchheim, machte weiterhin deutlich, dass es nicht selbstverständlich ist ein solch exponiertes Projekt mit einem Verein zu realisieren. Der Erfolg sei das Verdienst des engagierten Vorstandes des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V.

Das Projekt beläuft sich auch insgesamt rund 130000 EURO. Aus dem Leader-Förderprogramm fließen ca. 64000 EUR, die Oberfrankenstiftung Bayreuth ist mit 32000 EURO dabei und der Landkreis Forchheim gibt 19500 EURO dazu. 10% Eigenmittel musste die Imkerschaft – Kreisverband und vier Imkervereinen – selbst aufbringen.

Beim Information – und Schulungszentrum der Imkerei im Landkreis Forchheim / Fränkische Schweiz werden die Bienen und ihr Umfeld im Mittelpunkt stehen.

Ziel wird es sein, anerkannte Bienenhaltung unter Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse zu vermitteln.
Dabei soll der Austausch untereinander und mit externen Fachleuten und Bieneninstituten im Mittelpunkt stehen. Ausgangspunkt ist das Arbeiten und lernen am Bienenvolk. Darüber hinaus soll die Öffentlichkeit über die Leistungen von Bienen für den Erhalt der Vielfalt in der Natur aufgeklärt werden. Das Verschwinden vieler Insektenarten in den letzten Jahren hat unmittelbare Auswirkungen auf unsere Ernährung und Umwelt. Das neue Zentrum in Lützelsdorf will mit seinen Angeboten ein Bewusstsein für die Probleme unserer Umwelt schaffen und richtet sich damit nicht nur an Imker, sondern auch an Aktive im Obst- und Gartenbau und an Landwirtschaft sowie Natur- und Umweltinteressierte.