Die Bienen haben noch keine Ferien, aber das Ferienprogramm Ebermannstadt läuft

 

Ferienprogramm für Kinder aus Ebermannstadt

Frau Lipfert von der Stadt Ebermannstadt hatte es ausgeschrieben und 8 Kinder waren dabei. Gegen 10.00 Uhr ging es im neuen Informations- und Schulungszentrum der Imkerei im Landkreis Forchheim / Fränkische Schweiz los. Zwei Imker begrüßten Frau Lipfert und die Kinder. Richard Rupprecht- Imker und 1.Vorsitzender im Imkerverein Ebermannstadt, auch Beirat im Kreisverband Imker Forchheim e.V. und hier zuständig für Kinder- und Jugendarbeit und Wilhelm Stoschek aus Muggendorf – ein langjähriger Imker mit viel Erfahrung.

Zunächst wurde über Bienen und Imkerei gesprochen, wobei die Kinder ihr Wissen einbringen konnten. Eine rege Diskussion entstand. Danach konnten die Kinder unter Anleitung der erfahrenen Imker einzelne Bienenutensilien, wir Bienenwohnungen, Schutzkleider, Hebezange für Rähmchen u.a., bestaunen und ausprobieren. Im Außenbereich des Kreislehrbienenstandes wurde dann eine Bienenbeute geöffnet und zusammen die gezogenen Honig- so wie Brutwaben begutachtet. Die Bienen ließen dies ohne zu stechen zu und die Kinder beobachteten mit Respekt das Treiben der Bienen auf der Wabe.

Jetzt war es Zeit ein zweites Frühstück anzugehen. Selbst gepressten Apfelsaft und leckere Honigbrote schmecke den Kindern. Hiernach, frisch gestärkt, wurden Wachskerzen gedreht. Zum Abschied bekamen unsere Gäste aus Ebermannstadt eine kleine Tragetüte mit einigen Überraschungen darin.