Vortrag in der INSEL Begegnungsstätte in Forchheim

Zu Beginn stand die Einladung:

EINLADUNG ZUM VORTRAG
Stellen Sie sich einmal vor, es gäbe keine Bienen mehr?
Logisch, ein Honigbrötchen zum Frühstück gäbe es dann nicht mehr. Und sonst?

Bienen, die vor allem bekannt für ihren leckeren Honig sind, gelten als einer der wichtigsten und wertvollsten Nutztiere des Menschen. Doch was steckt alles hinter den Wundertieren, die leider immer mehr zu einer bedrohten Tierart werden?Herr Wolf-Dietrich Schröber, Vorsitzender des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V. und sein Kollege, Herr Jürgen Zöbelein möchten Sie genau darüber aufklären und Ihnen die Bienen an diesem Abend umfangreich näherbringen.Dienstag den 4. Juni 2019 – Beginn: 17:00 Uhr
INSEL Begegnungsstätte, Bamberger Str.21, Forchheim
Eintritt frei

Jürgen Zöbelein und Wolf-Dietrich Schröber waren da und wurden von Frau Anke Daneschwar, der Ergotherapeutin der Insel-Begegnungsstätte, begrüßt. Die Begegnungsstätte wurde vorgestellt und es folgte ein kurzer Rundgang durch die Begegnungsstätte. Dann kamen die ersten Teilnehmer. Nach Begrüßung der Gäste und einer kurzen Vorstellung von Zöbelein und Schröber und des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V. gingen die Herren auf die Bienen, die Imkerei und deren Umfeld ein. Sie hatten Vorzeigeobjekte mitgebracht und zeigten z.B. an Hand eines hohlen Baumstammes, einer Strohbeute und einer moderne Magazinbeute die Entwicklung der Bienenwohnungen auf. Die Ausführungen waren sehr lebendig, da die zwei Referenten im Wechselspiel agierten und sich hier geschickt ergänzten. Es lag aber auch an den interessierten Teilnehmern, ihren Diskussionsbeiträgen und den regen Austausch untereinander. Eine tolle Gruppe. Zum Schluss der Veranstaltung forderte Zöbelein die Teilnehmer heraus und feuerte die Diskussion nochmals an, indem er provokativ das Volksbegehren, Bienen- und Insektensterben und die Reaktionen der Landwirte in den Raum stellte. Wir sind aber nach anderthalb Stunden in Freundschaft auseinander gegangen und waren uns alle einig – es hat sich gelohnt.
Der Kreisverband Imker Forchheim e.V. sagt danke. Auch die Bienen waren zufrieden.

Einladung Anke Daneschwar, Rest Wolf-Dietrich Schröber