Kinderferienprogramm für den Landkreis Forchheim

Erstmals veranstaltete der Kreisverband Imker Forchheim e.V. für den gesamten Landkreis Forchheim ein Kinder-Ferienprogram im Kreislehrbienenstand Lützelsdorf. In enger Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Forchheim, war die Veranstaltung von 10.00 Uhr morgens bis 16.00 Uhr nachmittags in diesem Gestaltungsrahmen neu und für die Veranstalter eine Herausforderung. Den administrativen Teil übernahm die Volkshochschule, wie Ausschreibung, Anmeldung, Werbung, Teilnehmerliste und Gebühreneinzug. Den Ablauf und die Programmthemen organisierte der Kreisverband.

Unter Führung von Richard Rupprecht, zuständig für Kinder- und Jugendarbeit als Beirat im Vorstand Kreisverband und Vorsitzender des Imkervereines Ebermannstadt, fand ein umfangreiches Programm statt. In kurzen Vorträgen wurde Wissen über Imkerei und die Bienen lebendig vorgetragen. Die praktischen Aktionen standen aber im Mittelpunkt und forderten die Kinder heraus. Fluglochbeobachtung, Blick ins Bienenvolk, Beutenzusammenstellung und ein Frage-Antwortspiel mit Lösungswort begeisterten die Teilnehmer. Konzentriertes Handeln war bei der Herstellung von Wachskerzen, Insektenhotels und Samenkugeln angesagt. Eine Honigprobe, Imkerhonig gegen Honig aus dem Discounter, rundeten den Tag ab. Die Helfer beim Kinderferienprogramm, der Vorsitzende des Imkervereines Eggolsheim Stefan Sponsel, des Imkervereines Forchheim Timo Baumann, Imker Hermann Pätzold und Burghard Kapuschinski, hatten alle Hände voll zu tun.

Zur Verabschiedung bekam jeder Teilnehmer einen Geschenkbeutel mit nach Hause und jedes einzelne Kind wurde vom Vorsitzenden des Kreisverbandes Imker Forchheim e.V. Wolf-Dietrich Schröber mit der Urkunde zum Imkergehilfen ausgezeichnet.

Text und Bild: Wolf-Dietrich Schröber